Osterinsel - Rapa Nui

26. Dezember 2006 - 11. Januar 2007

Eine Reise zu den mystischen Steinfiguren im Südpazifik

Wir freuen uns, dass Ihr unseren Reisebericht 'Weihnachten und Silvester auf der Osterinsel' aus dem Jahr 2007 gefunden habt. Gerd und ich verbrachten vierzehn faszinierende Tage auf dieser kleinen Insel inmitten des Südpazifiks und tauchten intensiv in die Welt der mystischen Moai′s ein.

Wie immer buchten wir die Reise individuell und verbrachten die kompletten zwei Wochen in einem gemütlichen Zimmer des Mana Nui Inn am Ortsrand von Hanga Roa in der Nähe des Tahai Komplexes.

Wir hatten während der gesamten Zeit einen Daihatsu Terios Mietwagen. Der kleine SUV brachte uns auf den allesamt unbefestigten Strassen immer sicher ans Ziel und war ein treuer Begleiter. Mittlerweile sind einige Strassen zu den Hauptattraktionen Anakena, Orongo und Rano Raraku asphaltiert.

Der Reisebericht ist zur besseren Lesbarkeit und schnelleren Ladezeiten in Kapitel aufgeteilt. Jeder Teil enthält Infos zur Osterinsel sowie den Moai′s und anderen interessanten Orten auf der Insel. Alle Fotos der Osterinsel findet Ihr in den Osterinsel Fotogalerien auf unserer Webseite.

Hanga Roa ist für alle und auch uns die Basis, um die Osterinsel zu erkunden. Hier machten wir auch unsere erste Begegnung mit einem Moai, dem Ahu Tautira am Fischerhafen. Die Wege sind kurz auf der Osterinsel und wir konnten von Hanga Roa aus die Inselsehenswürdigkeiten mit dem Mietwagen erkunden.

Ahu Tongariki ist die grösste Zeremonien-Anlage auf der Osterinsel und wurde über dreissig Jahre nach einem verheerenden Tsunami von 1960 wieder restauriert. Heute sind im UNESCO Weltkulturerbe wieder alle 15 Moai aufgerichtet und ein wenig entfernt steht der 'Reisende Moai' und schaut allein aufs Meer.

Wir haben viele Zeremonien-Anlagen und Moais besichtigt und in diesem Kapitel beschreiben wir einige bekannte und weniger bekannte Anlagen und Steinfiguren. Unter anderem gibt es Fotos von Ahu Tepeu, Ahu Nau Nau, Ahu Huri A Urenga, Ahu Ature Huki, Te Pitu Kura und dem Nabel der Welt, Te Pito Te Henua.

Ahu Tahai in Hanga Roa ist die meistbesuchteste Zeremonien-Anlage der Osterinsel. Sie fasziniert durch die lange Plattform mit den fünf Moais von Ahu Vai Uri, dem einzelnen Moai Ahu Tahai sowie dem einzigen sehenden Moai Ahu Ko Te Riku, dem nachgebaute Augen bei der Restaurierung eingesetzt wurden.

Die Moai-Fabrik der Osterinsel am, im und um den Vulkan- krater von Rano Raraku ist sicherlich die Attraktion schlechthin auf der Osterinsel. Wir entdeckten bei jedem Besuch etwas Neues und besuchten die mystischen Stein- figuren an mehreren Tagen zu unterschiedlichen Tageszeiten, wobei der Morgen mit Abstand am faszinierendsten war.

Die Osterinsel besticht nicht gerade durch eine atemberaubende Landschaft, doch fanden wir im Laufe der zwei Wochen während unserer Streifzüge über die Insel einige schöne Ecken. Zu den Highlights gehören sicher der perfekte Krater von Rano Kau, der Traumstrand Anakena sowie die Landschaft um den Pukao Steinbruch Puna Pau.

Die Osterinsel ist nicht reich an Tieren, doch konnten wir einige hübsche Vögel während der Ferien beobachten. Am schönsten war dabei sicherlich der Chimangokarakara, den wir oft an denselben Stellen antrafen. Aber auch Diucafinken, ein Küken des Rotschwanz-Tropikvogels und die zahlreichen Wildpferde machten uns Freude.

Wir bedanken uns für Euer Interesse an unserem Reisebericht und hoffen, dass Ihr beim Lesen und Betrachten der Fotos viel Spass hattet und ein wenig vom Zauber der Osterinsel spüren konntet. Alle Fotos der Osterinsel findet Ihr in den Osterinsel Fotogalerien auf unserer Webseite.

Wir freuen uns über Euren Besuch unseres Fotoblogs mit aktuellen Fotos und Informationen über unsere Fotoprojekte: Fotoblog von Sandra Schaenzer.

Beachtet bitte das Copyright: alle Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit unserer schriftlichen Genehmigung kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Gefällt Ihnen unsere Fotografie?

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie auf unserem Fotoblog unsere aktuellen Arbeiten verfolgen.

Affiliate Partner*

Hinweis: Alle externen Links zu Booking.com auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn Ihr über den Link bucht.