Namibia 2012

16. Mai - 03. Juni 2012

Drei Wochen durch die rote Wüste im Süden Namibias

Wir freuen uns, dass Ihr den Weg zu unserem Reisebericht 'Kalte Wüste und heisse Köcherbäume' aus Namibia 2012 gefunden habt. Wir verbrachten rund zweieinhalb fantastische Wochen in der Kalahari Wüste sowie im tiefen Süden dieses grossartigen Landes.

Unsere Reise 2011 hat in uns wieder einmal den Namibia Virus geweckt, so dass wir dieses Jahr einfach wieder kommen mussten, aber uns diesmal nur auf den südlichen Landesteil konzentrieren wollten.

Während der Reise vom 16. Mai bis 3. Juni 2012 fuhren wir rund 2850 Kilometer auf Teer- und Schotterpisten und besuchten die folgenden Orte:

Wir mieteten unseren Toyota Hilux 4x4 wie schon in den vergangenen Jahren bei Frank Krystofiak, dem Eigentümer von Nambozi 4x4 Car Hire in Windhoek

Der Reisebericht ist zur besseren Lesbarkeit und schnelleren Ladezeiten in Kapitel aufgeteilt. Jeder Teil enthält Infos zur Unterkunft und einer Erzählung, was wir in diesem faszinierenden Land erleben durften.

Der erste Teil unserer Reise führte uns in den namibischen Teil der Kalahari Wüste. Es war ein ruhiger Beginn in der schönen Wüste, der von tollen Lichtstimmungen und ersten Begegnungen mit der Tierwelt geprägt war.

Die Köcherbäume bei Keetmanshoop waren sicherlich das Highlight dieser Reise. Wir besuchten die Bäume im Garas Wald sowie auf dem Gebiet des Mesosaurus Camps, wo wir auch Millionen Jahre alte Fossilien bewundern konnten.

Unser nächstes Ziel führte uns tief in den Süden an die südafrikanische Grenze zum Oranje River. Die Landschaft am Fluss bot mit ihrer grünen Vegetation einen faszinierenden Kontrast zur trockenen Wüste und den Bergen.

Vom satten Grün des Oranje River ging es weiter zum zweitgrössten Canyon der Welt, dem Fish River Canyon. Wir erlebten tolle Sonnenauf- und -untergänge und lernten bei einer Fahrt in den Canyon die Canyon Massage kennen.

Weiter ging unsere Tour in den Sperrgebiet Rand Nationalpark am Rande der Namib Wüste nach Klein-Aus. Hier erlebten wir einen grandiosen Sternenhimmel und konnten die Ruhe und Stille der Wüste ungestört geniessen.

Die Reise führte uns weiter in die Namib Wüste zu den Tiras Bergen auf die Koiimasis Ranch. In völliger Abgeschiedenheit genossen wir nochmals den afrikanischen Sternenhimmel und eine grandiose Felslandschaft in den Bergen.

Am Ende der Reise schloss sich der Kreis und wir kehrten zum Abschluss nochmals in die Kalahari zurück. Wie am Anfang wurden wir von grandiosen Lichtstimmungen in der Wüste und fasznierenden Tierbegegnungen verwöhnt.

Wir hoffen, Ihr habt Spass beim Lesen des Reiseberichts sowie beim Betrachten der Fotos und dass in Euch ein wenig Afrikasehnsucht und Wüstenträume geweckt wird. Alle Fotos von Namibia findet Ihr in den Namibia Fotogalerien auf unserer Webseite.

Wenn es Euch bei uns gefallen hat und Ihr über Neuigkeiten informiert werden wollt, könnt Ihr in unserem Fotoblog bei SA*GA Photography ~ Moments in Light ~ den RSS Feed abonnieren oder Euch per E-Mail über neue Beiträge informieren lassen.

Reiseberichte.com

Beachtet bitte das Copyright: alle Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nur mit unserer schriftlichen Genehmigung kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Gefällt Ihnen unsere Fotografie?

Wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt, würden wir uns freuen, wenn Sie auf unserem Fotoblog unsere aktuellen Arbeiten verfolgen.

Affiliate Partner*

Hinweis: Alle externen Links zu Booking.com auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Wir bekommen eine kleine Provision, wenn Ihr über den Link bucht.